Politik fragt Wirtschaft: 3. ENERGY-TALK der TGA-Verbände


logos fgk btga rlt

Am 6. Juni tauschten sich in Berlin Politiker und Fachleute der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) über Probleme und Lösungen im Bereich der Energieeffizienz von Gebäuden aus. Die Diskussion stand unter dem Motto „Was kostet CO2-Einsparung im Gebäudebereich?“. Auch in diesem Jahr wurde anstelle einer klassischen Podiumsdiskussion das bewährte Format des ENERGY-TALKS angewendet: Politiker befragen Experten aus der TGA-Branche. Die Bundestagsabgeordneten Ralph Lenkert (Die Linke), Professor Dr.-Ing. Martin Neumann (FDP), Alexander Throm (CDU), und Dr. Julia Verlinden (Bündnis 90/Die Grünen) folgten der Einladung des Bundesindustrieverbandes Technische Gebäudeausrüstung e. V. (BTGA), des Fachverbandes Gebäude-Klima e. V. (FGK) und des Herstellerverbandes Raumlufttechnische Geräte e. V. (RLT-Herstellerverband) in die Berliner Vertretung des Landes Baden-Württemberg. Als Experten standen Repräsentanten der drei TGA-Verbände Rede und Antwort: Hermann Sperber, Präsident des BTGA, Professor Dr.-Ing. Christoph Kaup, Vorstandsvorsitzender des FGK, und Frank Ernst, Vorstandsvorsitzender des RLT-Herstellerverbandes. Moderiert wurde der ENERGY-TALK von Günther Mertz, dem Geschäftsführer der drei Verbände.


Die Bundestagsabgeordneten erkundigten sich nach den aktuellen Entwicklungen im Bereich der TGA und nach den Möglichkeiten und dem Potenzial der Branche, CO2 im Gebäudebereich einzusparen. Die Politiker waren sich parteiübergreifend einig, dass der Gesetzgeber verbindlichere Regeln treffen müsste, um die CO2-Einsparung im TGA-Bereich weiter zu fördern.


Zahlreiche Repräsentanten der Mitgliedsunternehmen, Vertreter der Verbände und Journalisten verfolgten aufmerksam den Austausch zwischen Politik und Wirtschaft. „Der Dialog zwischen der Politik und den Fachverbänden der Technischen Gebäudeausrüstung ist elementar wichtig, um wesentliche Impulse zur Weiterentwicklung der CO2-Einsparung im Gebäudebereich zu ermöglichen“, fasste Moderator Günther Mertz in seinem Fazit zusammen. „Die Fortsetzung dieses Austauschs soll das vertrauensvolle Miteinander stärken, um der tragenden Rolle der TGA-Branche in der Gebäudeenergieeffizienz gerecht zu werden.“


Nähere Informationen finden Sie hier >>>

 

Fachverband Gebäude-Klima e. V.
Danziger Straße 20 • 74321 Bietigheim-Bissingen 

Tel. 07142  78 88 99 0
Fax 07142  78 88 99 19 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!