FGK Veranstaltungen

  1. Der BTGA bietet bereits seit 2009 in Kooperation mit dem FGK Seminare an, in denen die zur Energetischen Inspektion von Klimaanlagen nach §12 EnEV und DIN SPEC 15240 erforderlichen theoretischen Kenntnisse vermittelt werden. Die erfolgreiche Durchführung der Energetischen Inspektion erfordert jedoch auch Kenntnisse der Aufnahme und Bewertung von Messdaten an Lüftungs- und Klimaanlagen sowie an Anlagen zur Klimakälteerzeugung. Diese praktischen Kenntnisse erhalten Fachleute im Verlauf des hier angebotenen Seminars.
    (Veröffentlichungsdatum: 14.11.2018)

  2. Nach den Festlegungen der EnEV sind Klimaanlagen mit einer thermischen Kälteleistung von mehr als 12 kW zwingend einer energetischen Inspektion zu unterziehen. Dies gilt für sämtliche bestehende Anlagen, die älter als 10 Jahre sind. In 10-Jahres-Abständen muss die energetische Inspektion wiederholt werden. Das Seminar vermittelt die notwendigen Kenntnisse zur Durchführung der energetischen Inspektion von Lüftungs- und Klimaanlagen sowie von Anlagen zur Klimakälteerzeugung. Durch diese Weiterqualifizierung erschließen sich Fachleute ein zusätzliches Betätigungsfeld.
    (Veröffentlichungsdatum: 14.11.2018)

  3. Mit den Verordnungen zu ErP, Energy related Products, auch bekannt unter dem Namen Ökodesign, hat das europäische Energiesparrecht tiefgreifende Veränderungen auch im Bereich der TGA-Produkte geschaffen. Seit mehreren Jahren liegen die Verordnungen für verschiedene Produkte vor, und die in ihrem Kontext stehenden, notwendigen Kennzahlen haben sich weitgehend etabliert. Allerdings bleiben insbesondere bei komplexeren Anwendungen Fragen im Hinblick auf Produkt- oder Prozessanwendungen offen und es bestehen Unklarheiten über die Geltungsbereiche und die Umsetzung der Verordnungen in der täglichen TGA-Praxis. Der Workshop erläutert die Fragestellungen anhand der vorliegenden Verordnungen und der verfügbaren FAQs aus unterschiedlichen Quellen. Gemeinsame Diskussionen sollen ergänzende Hinweise zur Klarstellung und sinnvoller Überarbeitung der Verordnungen liefern.

    (Veröffentlichungsdatum: 12.10.2018)

  4. Die ordnungsrechtliche Vorgabe zur Energetischen Inspektion nach § 12 EnEV hat ihre Umsetzungsziele und damit die Erschließung enormer Energiesparpotenziale weit verfehlt. Lediglich rund 3 % der in den EnEV-Anwendungsbereich fallenden Klimaanlagen wurden tatsächlich energetisch inspiziert. Ein ordnungspolitisches Versagen. Umso wichtiger ist es, die Erfahrungen, die bei den durchgeführten Inspektionen gemacht wurden auszutauschen und für die weitere politische Arbeit auszuwerten. Dies ist vorrangiger Sinn und Zweck dieser Veranstaltung

    (Veröffentlichungsdatum: 03.08.2018)

  5. Um den Austausch zwischen Forschung und Industrie zu intensivieren, führen der Fachverband Gebäude-Klima e. V., FGK, das Institut für Gebäudeenergetik, Thermotechnik und Energiespeicherung Stuttgart sowie die RWTH Aachen gemeinsam das „Symposium Wohnungslüftung“ durch. In dem Symposium werden laufende und abgeschlossene Forschungs- und Studienprojekte präsentiert. Ferner kommt dem Symposium die Aufgabe zu, weiteren Forschungsbedarf zu formulieren.

    (Veröffentlichungsdatum: 12.07.2018)

  6. Das Seminar Energetische Inspektion von Klimaanlagen nach § 12 EnEV für Kälteanlagenbauer und das Ergänzungsseminar Raulufttechnik finden am 06. bzw. 07. November 2018 in München statt. Die Seminare richten sich an Kälteanlagenbauer (Gesellen und Meister), Kältetechniker und Mechatroniker für Kältetechnik, Ingenieure im Fachbereich Kältetechnik und Fachleute aus dem TGA-Bereich.

    (Veröffentlichungsdatum: 26.04.2018)

  7. Über 50 hochrangige Referenten aus Forschung und Wissenschaft werden am 22. und 23. März beim TGA-Kongress 2018 an der TU Berlin über Innovationen in der Gebäudetechnik sprechen. Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) werden am ersten Tag normungs- und verordnungsnahe Themen im Plenum vorgestellt und diskutiert. Am zweiten Tag stehen in parallelen Sessions die wissenschaftlichen Themen im Vordergrund und es werden Ergebnisse aus laufenden Forschungsvorhaben des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sowie der Industrie präsentiert. Lag der thematische Schwerpunkt der Erstveranstaltung noch auf dem Gebiet der Klima- und Lüftungstechnik, sollen jetzt die Heizungstechnik sowie weitere Teilbereiche der technischen Gebäudeausrüstung eingebunden werden. Nach wie vor fördert der TGA-Kongress den fachlichen Austausch zwischen Wissenschaft, Industrie, Planung und Anlagenbau und soll wissenschaftliche Kenntnisse schneller in die Praxis bringen. Das umfangreiche, zweitägige Vortragsprogramm gliedert sich in mehrere Themenblöcke. Nach den Grußworten und Keynotes am Vormittag des ersten Kongresstags finden am Nachmittag jeweils drei parallele Sessions zu den Themen „Systemlösungen“, „Wärme- und Stoffübertragung in RLT-Anlagen“ und „Luftkanäle und Hydraulik“ statt. Am zweiten Kongresstag stehen die Themenblöcke „Komponentenentwicklung“, „Planungsprozess und BIM“, „Energetische Bewertung und Monitoring“, „Betriebsführungsstrategien“, „IKT – Plattformen für Gebäude und Quartiere“ sowie „Qualitätssicherung in der Gebäudeautomation“ auf dem Programm. Auch das Netzwerken kommt auf dem TGA-Kongress 2018 nicht zu kurz: Beim offiziellen Empfang am Abend des ersten Kongresstages haben die Teilnehmer bei einer Schifffahrt auf der Spree die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und Gespräche zu führen. Der TGA-Kongress 2018 wird vom Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e. V. (BTGA), dem Fachverband Gebäude-Klima e. V. (FGK), dem Herstellerverband Raumlufttechnische Geräte e. V. (RLT-Herstellerverband) und dem Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e. V. (BDH) getragen und von einem mit hochrangigen Experten besetzten wissenschaftlichen Beirat flankiert. Die Schirmherrschaft hat, wie bereits 2016, das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie übernommen.

    (Veröffentlichungsdatum: 09.02.2018)

  8. Speziell für das Kälteanlagenbauerhandwerk veranstaltet der Fachverband Gebäude-Klima e. V. (FGK) am 10. Oktober 2017 in Kassel, am 12. und 13. Dezember 2017 in Mannheim in Kooperation mit dem Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e. V. (BTGA), der DMT GmbH und dem Institut für Luft- und Kältetechnik (ILK) Dresden eintägige Seminare zur Energetischen Inspektion von Klimaanlagen nach § 12 EnEV.


    (Veröffentlichungsdatum: 13.11.2017)

  9. Der Fachverband Gebäude-Klima e. V. (FGK) veranstaltet am Donnerstag, den 29. Juni 2017 in Köln seinen mittlerweile 11. KLIMA-TAG. Der Fachkongress, der traditionell am Vortag der FGK-Mitgliederversammlung stattfindet, trägt den Titel „Smart Building und Raumlufttechnik – Wohin geht die Reise?“. Die Veranstaltung richtet sich vorrangig an Planer, Architekten, Facility Manager, Baubehörden, Komponentenhersteller und Anlagenbauer.


    (Veröffentlichungsdatum: 13.11.2017)

  10. Nach den Festlegungen der EnEV sind Klimaanlagen mit einer thermischen Kälteleistung von mehr als 12 kW zwingend einer energetischen Inspektion zu unterziehen. Dies gilt für sämtliche bestehenden Anlagen, die älter als 10 Jahre sind. In 10-Jahres-Abständen muss die energetische Inspektion wiederholt werde. Das Seminar vermittelt die notwendigen Kenntnisse zur Durchführung der energetischen Inspektion von Lüftungs- und Klimaanlagen sowie von Anlagen zur Klimakälteerzeugung. Hamburg 25./26.01.2017, München 22./23.03.2017, Berlin 17./18.05.2017,Köln 12./13.07.2017, Frankfurt/Main 27./28.09.2017, Stuttgart 15./16.11.2017


    (Veröffentlichungsdatum: 13.11.2017)

Fachverband Gebäude-Klima e. V.
Danziger Straße 20 • 74321 Bietigheim-Bissingen 

Tel. 07142  78 88 99 0
Fax 07142  78 88 99 19 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!